Matthias Holly & Johannes Klimscha - Endodontie/ Wurzelbehandlung/ Wurzelspitzenresektion/ Mikroskopzahnheilkunde/ DVT/ - 1010 Wien

zahnerhaltung.at

Zahnerhalt durch Endodontie

Unser Schwerpunkt liegt in der langfristigen Erhaltung von Zähnen, die eine Wurzelbehandlung (Endodontie) benötigen oder eine Wiederholung einer Wurzelbehandlung erfordern (Revision).  Diese Behandlungen werden von uns ausschließlich unter dem Mikroskop mit starker Vergrößerung  durchgeführt.  Wir sprechen deshalb von der „Mikroskopischen Endodontie“.  Mit der entsprechenden Zeit und Erfahrung können bei dieser Methode sehr feine und speziell dafür entwickelte Geräte angewendet werden. 

Mikroskopische Endodontie 

Die mikroskopische Endodontie ist die Behandlung des Zahninneren unter vielfacher Vergrößerung. 

Das Ziel ist die vollständige Reinigung des Zahninneren vom entzündeten oder abgestorbenen Gewebe sowie von eingewanderten Bakterien.

Je genauer diese Reinigung ausgeführt werden kann, umso langfristiger ist der Erfolg. 

Hierzu bietet das Mikroskop deshalb schon von Beginn an die idealen Voraussetzungen, alle Bereiche und Nischen des Wurzelkanalsystems zu erkennen und zu behandeln.

Mikroskopische Revision 

Die Revision ist die Wiederholung einer Wurzelbehandlung. 

Der Hauptgrund für die Misserfolge sind Bakterien oder Mikroorganismen, die sich vor, während oder nach einer Wurzelbehandlung in versteckten Zahnabschnitten oder Seitenkanälen eingenistet haben. Die Bakterien verursachen meist eine Entzündung an der Wurzelspitze (Beherdung). 

Ziel der Revision ist in erster Linie eine umfassende Desinfektion des Wurzelkanals und Entfernung aller Mikroorganismen. Hierzu  müssen die Komplikationen der vorigen  Behandlung erkannt und beseitigt werden. Bei einem Großteil der Behandlungen ist dies mit entsprechender Zeit und Übung unter dem Mikroskop sehr gut durchführbar. 

Wurzelspitzenresektion und Apexversiegelung

Die Resektion der Wurzelspitze ist ein chirurgischer Eingriff, bei der eine Entzündung um die Wurzelspitze mit einem Teil derselben entfernt wird. Gleichzeitig können die Wurzelkanäle rückwertig mit speziellen Zementen versiegelt werden. Idealerweise wird bei einem beherdeten Zahn in erster Linie eine Revision angestrebt, um das Wurzelkanalsystem zu reinigen. Manchmal ist allerdings die Kombination aus Revision und Resektion nötig oder eine Revision nicht durchführbar.

DVT - 3D Röntgen

Eine dreidimensionale Röntgenaufnahme wird als Digitale Volumentomographie bezeichnet, kurz DVT. Diese bietet bei speziellen Wurzelbehandlungen oder komplexeren Planungen entscheidende Informationen. Das wahre Ausmaß von Zahnherden und die Verläufe von Wurzelkanälen können besser dargestellt werden. In schwierigen Fällen ist dies notwendig um die richtige Entscheidung zwischen Zahnerhalt durch eine Wurzelbehandlung bzw. Wurzelspitzenresektion oder der Option Implantat zu treffen.

Weitere Informationen unter:

www.oegendo.at

www.erhaltedeinenzahn.de